Zurück / Home / Gewürzmischung

Zaziki & Dip

Verwendung

Die STAY SPICED ! Zaziki & Dip Gewürzzubereitung eignet sich hervorragend für frische sommerliche Dipps, Saucen und Dressings. Unser Rezeptvorschlag für ein richtig griechisches Zaziki: 250g Topfen/Quark, 250g Joghurt oder Crème fraîche, 3 Eßlöffel Olivenöl, eine kleine Salatgurke ohne Kerne fein gehackt, 40g Zwiebel fein gewürfelt, 2 EL Zaziki-Gewürzzubereitung. Die Gewürzzubereitung rehydrieren (siehe "Gut zu wissen"), dann alle Zutaten vermengen und im Kühlschrank durchziehen lassen. Mit frischgehacktem Petersiliengrün garniert kalt servieren.

Geschmack

Der Hauptanteil der feinen Struktur und des Geschmacks wird vom feinen Knoblauch und unbehandeltem Meersalz bestimmt. Der Kräuteranteil von Porree, Petersilie, Dille, Schnittlauch und Oregano bringt feine grüne Nuancen mit. Für zusätzliche Frische sorgt etwas Zitronenschale.

Details

Zutaten:
Knoblauch, Porree, unbehandeltes Meersalz (unjodiert), Pfeffer, Petersilie, Zitronenschale, Dill, Schnittlauch, Oregano.
Artikelnummer:
60109x
Mahlgrad:
gemahlen
Empfohlen für:
gemüse
Gewicht:
1000 g
Schärfegrad:
0
Region:
mediterran
Herkunftsland:
Österreich
Lagerung:
kühl, dunkel und trocken lagern!
Durchschnittliche Nährwerte pro

100g

Brennwert

1126.67 kJ

Kalorien

427.53 kCal

Fett

1.36 g

- davon gesättigt

0.34 g

Kohlenhydrate

50.25 g

- davon Zucker

21.61 g

Eiweiß

15.01 g

Bewertungen

gewürzzubereitung()

Zaziki & Dip

Zaziki oder Tsatsiki ist ein Klassiker der griechischen Küche der sich längst bei uns etabliert hat. Die cremig-frische Zubereitung vereint Joghurt, Gurken, Olivenöl und verschiedene Gewürze und wird als Vorspeise zu Weißbrot aber auch zu Fleisch und Gemüse serviert. Unsere STAY SPICED ! Zaziki & Dip Gewürzzubereitung verschafft Dir sofort das optimale Griechenland-Feeling.

Gut zu wissen

So erzielst Du das beste Geschmackserlebnis: Die gewünschte Gewürzmenge mit der 2fachen Menge heißem Wasser übergießen, mittels Umrühren gut vermischen und mindestens 3 Minuten ziehen lassen. Mit der so entstandenen Paste beliebig würzen. Bei Zugabe in warme Zubereitungen wie Suppen oder Saucen kann diese Rehydrierung entfallen.