Feuerzelten (Rustikaler Germteig)

Beim diesjährigen Bloggertreffen ging es ganz schön rund und unsere Spice VIPs haben alles gegeben und tolle Gerichte gezaubert. Hauptdarsteller hier ist das S! Jause Wüdara Curry.

Zutaten

400 g
Weizenmehl Type W480 (oder 405 oder 550)
100 g
Roggenmehl Type R960 (oder 1150)
10 g
Frischgerm/Hefe
200 ml
Wasser
130 ml
Milch
5 g
5 g
Salz
Etwas Roggenmehl und Maizena (1:1 gemischt) zum Bestreuen im Streusieb

Zubereitung

Germteig zubereiten und in eine große Schüssel geben. Mit einem feuchten Geschirrtuch bedecken und mind. 8h im Kühlschrank rasten lassen.

 

Ein Backblech mit Backpapier belegen. Mit einem großen Löffel faustgroße Teigstücke abstechen und auf das Backblech setzen. Je gesprungener die Oberfläche gelingt, desto rustikaler sehen die Zelten nach dem Backen aus.

 

Das Backblech mit den Zelten nochmals mit dem feuchten Geschirrtuch bedecken, und bei Zimmertemperatur 30min. rasten lassen.  

 

Währenddessen das Backrohr auf 230°C O/U vorheizen.

 

Die Zelten mit der Maizena-Roggenmehl-Mischung fein bestreuen und im Backrohr goldbraun backen.

Weitere Rezepte

Pizzateig - natürlich selbstgemacht!

Mmmmhhh! Wie das schon riecht, wenn man daheim das Backrohr aufmacht, um nachzusehen, ob die selbstgemachte Pizza schon fertig ist. Und versprochen, die Pizza schmeckt gleich doppelt so gut, wenn...

Flammkuchenteig mit tollen Belagsideen

Der Flammkuchen oder »Tarte Flambée« ist ein Traditionsgericht aus der Elsässischen Küche. Man munkelt, dass er aus einer Hitzeprobe im Brotofen entstanden ist – dünn ausgerollt zur Temperaturkontrolle. Wahrscheinlich hatte...

Krustenbrot mit Alpenkräuter

So ein Butterbrot mit Schnittlauch … ein Käsebrot mit etwas Schwarzem Gold … ein Beef Tartar mit angetoastetem Schwarzbrot: Herz, was willst du mehr? Und wer gerne selber bäckt, der...