Rezept: Senfei mit Kresse und Schneewittchen

Was hat Schneewittchen mit dem Senfei zu tun? Ganz einfach: Die Radieschen-Sorte passt einfach hervorragend zu dem Ei-Klassiker. Und deswegen kombiniert Spitzenkoch & SPICEteam Member Roland Trettl sie in seinem sensationellen Senfei-Rezept, das er mit knusprigen Kartoffeln, frischer Kresse und Senfkörnern von STAY SPICED ! pimpt. Eine Granate, versprochen! 

Zutaten

Senfsoße

2
Eigelb
20 g
Chardonnay Essig
2 EL
Dijon Senf
2 EL
groben Senf
1 EL
eingeweichte Senfkörner von S!
50 g
Traubenkernöl
50 g
Olivenöl
10 g
Essiggurkenwasser
3 EL
Crème fraîche
20 g
Schnittlauch
1 Prise
Umami von S!
1 Prise
Salz

Knusprige Kartoffeln

12
kleine gekochte Kartoffel
30 g
Butter
50 g
Panko
20 g
Olivenöl
Salz

Anrichten

100 g
Bachkresse
100 g
Brunnenkresse
6
gekochte Eier (9 Minuten gekocht)
100 g
geschnittene Schneewittchen-Radieschen
Senfsoße (siehe Teilrezept oben)
Meerrettich am Stück
Pfeffermischung „Schwarzes Gold“ von S!
Pyramidensalz von S!

Zubereitung

Senfsoße – Die zwei Eigelb in eine Schüssel geben. Mit Chardonnay Essig, Dijon Senf, groben Senf verrühren und anschließend Olivenöl und Traubenkernöl emulgieren. Die cremige Senfmajo mit Creme fraiche, Essiggurkenwasser, Umami, Schnittlauch und Salz abschmecken. Zum Schluss die Senfkörner noch unterrühren.

Knusprige Kartoffeln – Butter in einer Pfanne schmelzen, die gekochten und geschälten Kartoffeln dazu geben und leicht anbraten. Sobald die Kartoffeln etwas Farbe angenommen haben, Panko und Olivenöl in die Pfanne geben. Die Kartoffel mit den Bröseln salzen und weiterbraten bis eine goldbraune Farbe entsteht.

Anrichten – Die Kresse auf die Teller verteilen und ein Nest für die geschälten und halbierten Eier formen. Die knusprigen Kartoffeln ins Nest zu den Eiern legen. Die cremige Senfsoße großzügig über die Eier verteilen. Die Senfeier mit frisch geschnittenen Radieschen Scheiben belegen. Dann etwas frischen Meerrettich mit Hilfe einer Messerklinge über das Gericht schaben. Mit Pfeffer und grobem Pyramidensalz verfeinern.

Lasst es euch schmecken!

Weitere Rezepte

Crespelle mit einer Spinat-Fleischfülle und Spitzpaprikavinaigrette

Crespelle sind die italienische Variante zu den französischen Crêpes und den österreichischen Palatschinken – und SPICEteam Mitglied und Spitzenkoch Roland Trettl füllt sie formvollendet mit einer Mischung aus Spinat und...

Poelierter Seesaibling mit Wildkräuter

Poel … was?! Keine Sorge: Poelieren bedeutet nichts anderes, als dass das Gargut zunächst auf Gemüse gebettet und anschließend mit Fett übergossen wird. Roland Trettl, Spitzenkoch und SPICEteam Mitglied, zeigt...

Topinambur Gröstl

Geht doch nichts über ein würziges Gröstl – aber warum nicht mal etwas neuen Geschmacks-Schwung in den Genuss-Klassiker bringen? Das schafft Spitzenkoch & SPICEteam Member Roland Trettl im Kochlöffel-Umdrehen mit...